Fe-Ro-Ma | Einbruchsicherheit Altenstadt / Lindheim - Rollladen & mehr
33
page-template-default,page,page-id-33,gllr_passage,ajax_fade,page_not_loaded,,normal

Einbruchsicherheit

Unter dieser Überschrift möchten wir Ihnen einen weiteren Bereich vorstellen, den wir bereits seit mehr als 20 Jahren unseren Kunden anbieten.

Der Wunsch die Sicherheit der Wohnung oder des Hauses zu erhöhen ist häufig durch Einbrüche in der Nachbarschaft oder im Bekanntenkreis ausgelöst.

Wenn wir im Verkaufsgespräch unsere Kunden fragen ob Einbruchhemmung am Fenster oder Rollladen für sie ein Thema ist, erhalten wir häufig die Antwort „bei mir ist doch nichts zu holen“.

Erst die unmittelbare Konfrontation mit einem Einbruch, oder z.T. erschütternde Erzählungen im Bekannten- und Freundeskreis bewirken bei vielen Menschen die Bereitschaft, sich doch intensiver über dieses Thema Gedanken zu machen. Nicht selten sind Kunden von den Verwüstungen oder direkten Gefahren beim Zusammentreffen mit Einbrechern geschockt.

Unter dem Eindruck des Schocks vorschnelle Entscheidungen zu treffen währe allerdings falsch. Dabei werden durch Aktionismus oft Unsummen an der falschen Stelle ausgegeben.

Wir möchten an dieser Stelle ein paar Tipps und Ratschläge geben, was man heute vor allem an Fenstern und Rollläden, mit recht einfachen Mitteln, und ohne hohe Summen zu investieren, tun kann.

Betrachten wir uns zunächst das Fenster!

Bei den mechanischen Teilen der Fenster, den sogenannten Beschlägen, hat die Technik in den letzten 10 Jahren enorme Fortschritte gemacht.

War es bis vor einigen Jahren nur möglich mit unschönen und dabei auch noch teuren Zusatzschlössern (z.B. ABUS) ein mehr an Sicherheit zu erreichen. So können wir inzwischen unseren Kunden heute den Grad an Sicherheit bieten, den er sich leisten möchte. Ohne dass er sich irgendwann als „Herr der Schlüssel“ fühlt, weil er an jedem Fenster zusätzlich mindestens ein, oftmals sogar 2 oder 3 zusätzliche Verriegelungen verschließen muss. Und beim Fenster öffnen natürlich wieder aufschließen.

Fragen Sie einmal im Bekanntenkreis jemanden, der sich diese Zusatzschlösser vor ein paar Jahren hat einbauen lassen, ob er auch heute noch diese Schlösser wirklich benutzt. Fast alle geben, wenn auch manchmal etwas zögerlich oder verstohlen zu, das die Schlösser fast ausschließlich nur noch vor der Fahrt in den Urlaub betätigt werden.

Inzwischen ist bei der Einbruchsicherheit ebenfalls eine Klassifizierung erfolgt.

Mit Hilfe dieser Klassifizierung ist es für Kunden und Lieferanten recht einfach geworden den Grad an Sicherheit klar und sicher festzulegen, den er angeboten bekommen und den er kaufen möchte, bzw. dann ev. bestellt.

Wir kennen hier für die normale Wohnsituation die Widerstandsklassen 1-3 (WK 1-3).

Insgesamt wird von WK1 bis WK6 unterschieden. Maßgeblich ist hier die angenommene zu erwartende Angriffszeit. D.h. wie lange der Einbrecher ununterbrochen mit entsprechendem Einbruchswerkzeug arbeiten muss, um das Bauteil zu überwinden bzw. das Bauteil mindestens Stand halten muss.

Um die kompletten Anforderungen einer Widerstandsklasse zu erfüllen muss eigentlich auch eine entsprechende einbruchhemmende Verglasung verwendet werden. Da die Erfahrung aber zeigt, dass nur noch selten über die Scheiben eingebrochen wird, sondern fast immer versucht wird die Flügel aufzuhebeln, gehen die meisten Kunden dazu über auf die verstärkte Scheibe zu verzichten und wählen die Widerstandsklasse WK2. Dabei muss sich der Kunde allerdings darüber im Klaren sein, dass ohne eine entsprechende Verglasung, bei WK2 immerhin schon eine sogenannte A3-Scheibe, kein Prüfzeugnis ausgegeben werden kann. Meistens wird darauf verzichtet. Steht man allerdings unter dem Druck einer Versicherungsforderung, dann müssen entsprechende Prüfzeugnisse vorgelegt werden können.

Festzuhalten ist an dieser Stelle, dass die Kosten für die Verglasungen häufig die Kosten für die Beschläge erheblich übersteigen.

Genauere Details hierzu finden Sie z.B. unter dem Link www.baumarkt.de.
Gehen Sie dort auf suchen und geben Sie „Widerstandsklassen Fenster“ ein. Weitere Ausführungen währen an dieser Stelle zu umfangreich.

Beginnen wir zunächst bei dem neuen Fenster

Wenn sie ein neues Fenster kaufen kostet wirksame Einbruchhemmung nur noch „kleines Geld“. Dabei wird der „normale Beschlag“ bereits in der Produktion durch entsprechende „hoch einbruchhemmende Beschlagteile“ ersetzt. Je nach bestellter WK = Widerstandsklasse.

Wir empfehlen unseren Kunden meistens die Widerstandsklasse WK2

Nachfolgend noch ein paar Links und Infos zu den von uns angebotenen Beschlägen aus dem Hause Siegenia-Aubi. Informieren Sie sich gerne auf der umfangreichen Homepage unseres Lieferanten.

Was für Architekten und Verarbeiter Basiswissen ist, ist dem Bauherren häufig kein Begriff: der Fensterbeschlag. Dabei macht es angesichts steigender Anforderungen an Einbruchsicherheit und Wohnkomfort auch aus Sicht des Endverbrauchers Sinn, sich mit der Thematik zu befassen.

Einbuchsicherheit

Salopp ausgedrückt ist ein Fenster mehr als nur ein Loch in der Wand. Vielmehr handelt es sich um ein sorgfältig abgestimmtes System, dessen Leistungsfähigkeit von der Qualität seiner Einzelkomponenten abhängt. Dabei wird der Beschlag oft zu Recht als Motor des Fensters bezeichnet: Durch ihn wird ein Fenster erst bedienbar.

Quelle: www.siegenia-aubi.com

1,5 Tonnen Zugkraft zuverlässig standhalten

Das Beschlagsystem setzt auf den ausschließlichen Einsatz hochwertigster Materialien und garantiert dauerhafte Funktion und Sicherheit. Aufgrund seines modularen Baukastenprinzips kann es in 5 Sicherheitsstufen bis WK3 eingesetzt werden. Dabei ermöglicht der 3D-Rollenbolzen des patentierten, zweistufigen Verschlusssystems leichtgängigen Schaltkomfort bei minimalem Verschleiß. Der Pilzzapfen greift sicher und kontaktfrei in die Schließtasche aus gehärtetem Stahl ein. Dort kann er Zugkräfte von über 1,5 Tonnen aufnehmen.

Für ein zusätzliches Plus an Komfort ist der A300 Safety PLUS! serienmäßig mit einer Zuschlagsicherung und einem Flügelheber mit integrierter Fehlbedienungssperre ausgestattet. Und für höchste Ansprüche lässt er sich zusätzlich mit der elektronischen Verschluss-Sensorik A300 Contact kombinieren.

Quelle: www.siegenia-aubi.com

Kostengünstig durch effiziente Montage

Auch bei der Montage überzeugt der A300 Safety PLUS! durch handfeste Vorzüge. Sein effizientes Baukastenprinzip mit einer geringen Anzahl von Rahmenteilen gewährleistet kurze Anschlagzeiten und ist geeignet für die automatische Beschlagmontage sowie die Fertigung am losen Stab. Außerdem bedeutet das konsequent modulare Prinzip dieses Beschlages die einfache Montage von A300 Safety PLUS! in nahezu alle Fensterkonstruktionen – ganz ohne Sonderbau.

Einbruchschutz

Quelle: www.siegenia-aubi.com

Kommen wir nun zu bereits vorhandenen Fenstern.

Generell kann gesagt werden dass wir mit den Produkten von Siegenia – Aubi inzwischen in der Lage sind an fast allen Fenstern, auch an älteren, erhöht einbruch-hemmende Beschläge einzubauen.

Hier sind die Kosten auf Grund der längeren Arbeitszeit vor Ort in der Regel höher als der Mehrpreis beim Kauf eines neuen Fensters.

Wenn Ihre Fenster, ganz gleich ob Holz oder Kunststoff, noch nicht mit Wärmedämmglas Uw 1,1-1,2 ausgestattet sind, also älter als 10-15 Jahre, sollte genau geklärt werden ob sich der Aufwand lohnt. Oft kommen Sie günstiger wenn sie das Fenster komplett tauschen und in allen Bereichen auf den neuesten Stand bringen.

Da wir seit über 40 Jahren mehr als 90 % unserer Aufträge in bewohnten Wohnungen abwickeln, können Sie sicher sein, dass die Störungen und der Schmutz, der anfallen kann, von uns auf ein erträgliches Mindestmass reduziert wird. Oberstes Ziel ist hier neben wenig Schmutz oder Staub die Vermeidung von Folgearbeiten wie Beiputz oder Tapezieren.
Wir hinterlassen unseren Arbeitsplatz nicht nur besenrein. Wir saugen den Boden ab nachdem wir die zuvor ausgelegten Schutz-Decken und Pappen entfernt haben.

Sie müssen nur noch Staub wischen. Wenn Sie möchten übernimmt das auch eine von uns organisierte Putzfrau für Sie.

Ja und noch etwas.

Einbruchhemmende Fenster erbringen ihre Leistung 24 Std. lang.

Rollläden nur wenn sie unten sind.

Ein einbruchhemmendes Fenster kann seine Wirkung allerdings nur entfalten wenn es geschlossen ist. Gekippte Fenster gelten als offen und sind auch mit einbruchhemmenden Beschlägen schutzlos. Ihre Versicherung verweigert dann in der Regel auch die Leistung.

Kontaktieren Sie uns. Wir sprechen die Sache mit Ihnen durch und unter-breiten Ihnen gerne ein Angebot.

Kommen wir nun zum einbruchhemmenden Rollladen

Auch der einfachste Kunststoff-Rollladen kann einbruchhemmende Wirkung haben. Zugegeben! Viel ist es nicht. Aber immerhin besser als gar nichts.

Die Erfahrung mit sogenannten Zufallseinbrüchen hat gezeigt, dass im Rahmen der sogenannten Beschaffungskriminalität, also unprofessionelle Kleinkriminelle und Jugendbanden, auch hochschiebegesicherte Kunststoff-Rollläden in Ruhe lassen und gleich zu Ihrem Nachbarn weiter gehen.

Besser ist es natürlich Sie entscheiden sich für einen Aluminium-Rollladen. Mindestens in „rollgeformter Ausführung“ mit PU-Schaumfüllung. Besser noch aus „stranggepressten“ Profilen. Das Aussehen und die Farbgebung unterscheidet sie oftmals nicht vom Kunststoff-Rollladen. Somit können Sie weniger gefährdete Fenster mit kostengünstigeren Kunststoff-Rollläden ausstatten. Dort wo mit erheblicher Gefährdung zu rechnen ist nehmen sie dann den widerstandsfähigeren Alu-Rollladen.

Als gut beratender Fachmann müssen wir uns übrigens auch die Rollladenführungen genauestens ansehen. Denn sie stellen meistens ebenfalls einen erheblichen Schwachpunkt dar.

Für diesen Bereich verwenden wir gerne das umfangreiche Programm unseres Lieferanten WIRAL aus Esslingen.

Quelle: www.wiral.de

Wie Sie gut erkennen können handelt es sich hier um hochfeste Führungsschienen, die nur mit erheblichem Kraftaufwand aufgebogen werden können. Diese Schienen können noch zusätzlich mit den nachfolgenden Sicherungswinkeln verstärkt werden.

hochfeste führungsschienen

Download Sicherungswinkel.pdf

Um nun das Hochschieben der Rollläden zu erschweren oder gar unmöglich zu machen gibt es inzwischen eine ganze Reihe von Bauteilen und Vorrichtungen.

Angefangen bei der ganz einfachen und preiswerten Klemmsicherung.
Wir nennen sie auch Urlaubssicherung.

Klemmsicherungen

Die Sperrkraft ist enorm. Je mehr Kraft der Einbrecher aufwendet, desto mehr verkrallen und verspannen sich die messerscharfen Zähne der Sicherungsarme.

Quelle: www.siral.de

Klemmsicherungen

Diese Sicherungsart wird bei geöffnetem Fenster zwischen Rollladen und Führungsschiene geklemmt. Rechts und links jeweils mindestens eine. Da dies bei mehren Fenstern umständlich und aufwändig wird, wird diese Sicherungsart häufig bei längerer Abwesenheit verwendet.

Die wichtigsten Merkmale sind:

  • Es muss nichts montiert werden.
  • Es entstehen keine Löcher oder sonstige Schäden am Fenster
  • Diese Sicherungen eignen sich daher hervorragend auch für Mietwohnungen
  • Mit dieser Sicherung kann auch ein auf Lüftung gezogener Rollladen noch wirkungsvoll gesichert werden
  • Bei Bedarf kann der Rollladen entweder nur im unteren Bereich oder sogar oben und unten gesichert werden. (2.Paar)
  • Die Preise liegen in der Regel zw. 20-25,- € pro Paar

Für mit Gurt gezogene Rollläden gibt es noch eine ganze Reihe weitere Sicherungen.

Hier sind vor allem sogenannte Sperrbügelsicherungen, Zahnbügelsicherungen, Sperrhakensicherungen, Seilzugsicherungen, Bolzensicherungen und noch einige andere mehr zu nennen.

Das Hauptproblem bei automatischen Sicherungen an mittels Gurt gezogenen Rollläden besteht darin, dass man diese Sicherungen als halbwegs fixer Einbrecher ohne weiteres überwinden kann. Schließlich kann sich der Bürger mit kriminellen Absichten genauso über den technischen Stand der Sicherungstechnik informieren wie jeder andere Kunde. Und er tut es garantiert!

Weitere hochwirksame Sicherungen zeigen wir Ihnen mit den nachfolgenden Zeichnungen und Bildern.

Quelle: www.siral.de
  • Automatische Einbruchsicherung
  • Kälte- und Schalldämmung
  • für alle Profile
  • für alle Wellen

Weitere hochwirksame Sicherungen

Rollladen-Hochschiebesicherung Für Normal­rollläden, zum Befestigen des Rollladens an der Welle als Alternative zur Befestigungs­feder und zum Schutz vor dem Hoch­schieben des Rollladens.

Quelle: www.conrad.de

Rollladen-Hochschiebesicherung

Hochschiebesicherung 2-gliedrig.
Auch 3-gliedrig möglich, für 40er, 60er und 70er Wellen.

Quelle: www.rollladenersatzteile.de

Hochschiebesicherung 2-gliedrig

Bei den vorstehend gezeigten Sicherungen handelt es sich in erster Linie um Sicherungen für Rollläden mit motorischer Betätigung. Eventuell auch mit einem Kurbelgetriebe.

Mit gegen ausheben gesicherter Welle erreichen wir hier für leichtere Kunststoff- und Aluminiumrollladen bereits ausgezeichnete Werte.

Im Hochsicherheitsbereich, ab WK 3 aufwärts, gibt es darüber hinaus noch hochfeste Sicherungen.

Auch die nachfolgenden Sicherungen zeigen nur einen Teil der Möglichkeiten, die inzwischen auf dem Markt zu finden sind.

Dabei möchten wir auch auf die sehr hochwertigen Rollläden und Sicherungen der Fa. HEYDEBRECK hinweisen. www.heydebreck.com

Dieses äußerst hochwertige Rollladenprogramm mit seinen sehr exklusiven Panzern aus poliertem Edelstahl, ja sogar in Bi – Color – Optik ist einfach sehenswert.

Quelle: www.wiral.de

08